Hahahel - Buchumschlag (Quilling)

Gott in drei Personen

72engel.blogspot.de (Quilling)

Engelschor: Tugenden
Prinz: Raphael
Regiert die Tage: 29.04., 11.07., 22.09., 04.12., 15.02.
Glückszahl: 10
Wandlungsmonat: Oktober

Tarot-Symbolik: Rad des Schicksals
Zeitfenster seiner irdischen Präsenz: von 13 Uhr 20 bis 13 Uhr 40
Psalm: 119

Wie uns der Engel hilft: Hahahel wird gerufen, wenn die Menschen aus religiösen Gründen diskriminiert oder bedroht werden. Er unterstützt die missionarische Arbeit und die Verbreitung des Glaubens im Allgemeinen.

Einfluss auf den Geburtstag: Hahahel schenkt Religionssinn. Menschen, die unter seinem Einfluss geboren sind, haben eine sehr tiefe Verbindung zu Gott. Sie sind sehr gläubig und haben ein absolutes Vertrauen zu  Gottes Hilfe und Gnade. Sie sind davon überzeugt, dass Gott ihnen in jeder Situation beisteht. Aus diesem Grund sind sie sehr willensstark und mutig und verstehen Schicksalschläge als Teil eines Lernprozesses, den Gott ihnen auferlegt. Sie sind bereit, bis zum Tod zu kämpfen, um ihren Glauben zu verteidigen. Leider besteht eine Tendenz zu Fanatismus und Intoleranz.

Das Gegenprinzip: Es treibt die Menschen zu profanen Ritualen, nicht selten mit sexuellem Charakter. Die Religion wird benutzt, um sich finanzielle Vorteile zu verschaffen. Es macht überheblich und gefühlskalt.

Bastelanleitung:

 

Buchumschlag (Einfaches Quilling)


Material:
  • Packpapier
  • Papierstreifen für Qilling
  • Klebestift und flüssiger Bastelkleber
  • Schaschlikspieß oder Zahnstocher
  • Schere und Pinzette
  • Wenn gewollt: Kreisschablone oder Ringe

Anleitung:
Dieses Bastelprojekt ist sehr spontan entstanden und zwar als kleines Dankeschön für die Leihgabe eines Buches. Quilling ist eine sehr bekannte Kunstform und Basteltechnik. Fast jeder kennt die dekorativen Bilder aus den gerollten, geformten und geklebten Papierstreifen. Was viele nicht wissen, ist, dass Quilling in der Renaissance für die Verzierung von Buchumschägen genutzt wurde. Besonders Nonnen und Mönche aus Italien und Frankreich nutzten das Quilling, um Kunstschmiedearbeiten auf die Buchhüllen zu reproduzieren.

Quilling hat etwa 20 Grundformen. Für unser Projekt werden wir nur zwei davon benutzen: Coil (oder Spule) und Marquis (oder Auge). Selbstverständlich kann man sich für ein aufwendigeres Bild entscheiden und andere Quilling-Formen verwenden, wir zeigen aber in diesem Projekt nur diese beiden.

Zuerst müssen wir den Buchumschlag herstellen. Dafür benutzen wir einfaches Packpapier. Je grober das Material, desto spannender der Kontrast zu dem filigranen Quilling-Engel!

72engel.blogspot.de (Quilling)


Aus dem Packpapier schneiden wir einen Streifen, der so hoch ist wie das Buch und so breit wie der Buchumfang plus ca. 20 cm. Um den groben Charakter des Packpapiers zu unterstreichen, schneiden wir das Papier nicht glatt, sondern so, dass die Ränder leicht ausfransen.

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Nun wird das Buch einfach umgewickelt:

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Mit dem Buchumschlag müssen wir so vorgehen, wie bei der Gestaltung von Grußkarten: Wir müssen eine geometrische Grundstruktur schaffen, die der Engelfigur wie ein Rahmen dient. Wir entscheiden uns für zwei schwarze Linien:

72engel.blogspot.de (Quilling)


Jetzt fangen wir mit dem Quilling an!

Auf dem Markt findet man viele kleine Werkzeuge, die als Hilfsmittel für die Herstellung von Quilling-Bilder angeboten werden. Solche Anschaffungen können sich lohnen, wenn man sich intensiver mit dieser Technik beschäftigen möchte. Aber prinzipiell ist es so, dass man für die Herstellung aller Quilling-Grundfiguren - wenn überhaupt - nur einen Schaschlikspieß oder Zahnstocher und eine einfache Kreisschablone oder Ringe braucht.

Unser Engel besteht aus 11 Elementen. An erster Stelle bereiten wir alle "Spulen" vor. Für jede der drei große Spulen brauchen wir einen ganzen Papierstreifen - unsere Quilling-Papierstreifen sind ca. 70 cm lang.

Die Spule stellen wir so her, dass wir den Papierstreifen um einen Schaschlikspieß oder Zahnstocher straff umwickeln. Ist der Streifen bis zu Ende eingerollt, nimmt man die Rolle vorsichtig heraus.

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Bevor man das Ende des Streifens klebt, muss man die Spule zum richtigen Durchmesser bringen. Wenn man die Spule breiter machen muss, erweitert man sie am besten mit Hilfe von zwei spitzigen Gegenständen:

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Wenn man mehrere Spulen mit dem gleichen Durchmesser braucht und sich nicht auf das Augenmaß verlassen will, nimmt man eine Kreisschablone zur Hilfe:

72engel.blogspot.de (Quilling)


Wenn keine Kreisschablone zur Hand ist, ist fast jede Art von ringförmigen Gegenstand dafür geeignet, die Spule zum gewollten Durchmesser zu bringen, wenn der Gegenstand selbst diesen Durchmesser hat. Hier haben wir z.B. eine Klebefilm-Rolle verwendet:

72engel.blogspot.de (Quilling)


Ein Vorteil der Kreisschablone besteht darin, dass es leichter ist, die Spule wieder aus ihr zu lösen, als aus einem Ring. Denn nachdem der richtige Durchmesser steht, muss das Ende des Papierstreifens geklebt werden, damit sich die Spule nicht mehr öffnet.

Für das Kleben benutzen wir am besten Klebestift. Wir nehmen die Spule aus der Kreisschablone mit einer Pinzette heraus und tragen den Kleber auf das Ende des Papierstreifens auf. Mit einer zweiten Pinzette halten wir den zu klebenden Bereich fest.

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Auf die gleiche Art und Weise stellen wir insgesamt Folgendes her:

- 3 große Spulen - je aus einem ganzen Papierstreifen
- 5 mittlere Spulen - je aus einem halben Papierstreifen
- 2 kleine Spulen - je aus 1/4 des Papierstreifens
- 1 kleine Spule aus einem Rest Papierstreifen (Heiligenschein)

Anschließend müssen wir aus neun Spulen die so genannten "Augen" formen. Das tun wir, indem wir die Spulen mit Daumen und Zeigefinger drücken und zwar so fest, dass die Spulen zwei entgegengesetzte Kanten bilden. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Mitte der Spulen kreisförmig bleiben!!!

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Sind alle Quilling-Elemente fertig, werden sie auf den Untergrund geklebt. Dafür verwenden wir unverdünnten flüssigen Bastelkleber, der transparent trocknet. Den Kleber geben wir in einer sehr dünnen Schicht (1 mm) auf einen Teller oder in eine Schale.

72engel.blogspot.de (Quilling)


Bevor wir mit dem Kleben beginnen, bestimmen wir, wo genau der Engel platziert wird. Eine Diagonal-Linie ist sehr effektvoll. Ein besseres Bild erzielt man, wenn die Engelfigur nicht ganz symmetrisch aufgebaut wird. Für den Fall, dass der Buchumschlag aufgrund der Spannung des Packpapiers noch nicht flach liegt, hilft man mit Büroklammern:

72engel.blogspot.de (Quilling)
72engel.blogspot.de (Quilling)


Nun werden die Quilling-Elemente geklebt. Wir drücken sie eins nach dem anderen kurz auf die Kleberschicht in der Schale und dann fest auf die gewollte Stelle des Buchumschlags. Eine Pinzette sorgt dafür, dass die Quillig-Elemente keine Beschädigung durch einen falschen Handgriff erleiden. Es ist zu beachten, dass die ganze Unterseite des Quilling-Elements Kleber bekommt. Wenn nötig, drückt man die Teile vorsichtig mit den Fingern gegen den Kleber.

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Ist der Kleber noch nicht trocken, kann man die Elemente vorsichtig in die optimale Position verschieben. Man muss aber darauf achten, dass keine sichtbaren Klebereste auf dem Untergrund bleiben, denn solche Klebereste beeinträchtigen das Bild sehr:

72engel.blogspot.de (Quilling)

72engel.blogspot.de (Quilling)


Nun muss der Kleber einfach trocknen und der Buchumschlag ist fertig!

72engel.blogspot.de (Quilling)


Das gleiche Motiv kann man natürlich für andere Zwecke verwenden, wie z.B. für eine Weihnachtskarte. Wir werden bald auch andere Quilling-Projekte rund um das Thema Engel vorstellen und andere Quilling-Grundfiguren präsentieren.

Quilling ist eine sehr dankbare Basteltechnik. Sie ist preiswert und zugleich äußerst effektvoll. Sie eignet sich sowohl für einfache als auch für anspruchsvolle Projekte und begeistert jeden Engelliebhaber mit ihrer filigranen Ästhetik.

Wenn Ihnen unsere Anleitung gefallen hat, abonnieren Sie und empfehlen Sie unseren Blog weiter! Sie finden uns auch auf Facebook unter 72 Engel. Viele Ideen und "himmlische" Bastelanleitungen sind auf dem Weg!