Hahahiah - Weihnachtsteller

Gott, die bedingungslose Liebe

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Engelschor: Cherubin
Prinz: Raziel
Regiert die Tage: 31.03., 12.06., 24.08., 05.11., 17.01.
Glückszahl: 5
Wandlungsmonat: Mai
Tarot-Symbolik: Der Papst / Der Hohepriester
Zeitfenster seiner irdischen Präsenz: von 3 Uhr 40 bis 4 Uhr
Psalm: 9

Wie uns der Engel hilft: Hahahiah steht den Menschen bei jeder Form von Widrigkeit bei. Er wird aber vor allem in Fällen von psychischen Erkrankungen gerufen.

Einfluss auf den Geburtstag: Hahahiah schenkt Sinn für Brüderlichkeit und psychologisches Geschick. Diejenigen, die unter seinem Einfluss zur Welt kommen, haben ein Gespür dafür, was die Menschen unterbewusst bewegt, sowie für die Ursache psychologischer Störungen. Sie versuchen, sich fern von irdischen Leidenschaften zu halten, was nicht bedeutet, dass sie das Leben und die Liebe nicht genießen. Materielle Güter betrachten sie als Mittel zum Zweck. Erfolge und Misserfolge messen sie an dem spirituellen Gehalt der Ergebnisse.

Das Gegenprinzip: Es verleiht einen Hang zu Drogen, die jede Form spiritueller Ekstase verprechen. Psychologische Gewalt und Manipulation gehören zur Tagesordnung. Tendenz zur Depression und Psychose.

Bastelanleitung:

 

Weihnachtsteller aus Papierröhrchen (Recycling-Arbeit)


Material:
  • Alter Katalog oder Zeitschrift
  • Klebestift und flüssiger Bastelkleber
  • Schaschlikspieß oder Stricknadel
  • Acrylfarben und ggf. Klarlack
  • Wäscheklammer, Bleistift

Anleitung:
Recycling-Arbeiten aus Papierröhrchen werden in der letzten Zeit  in Deutschland immer populärer. Die Technik ist nicht neu. Besonders in Brasilien wird seit Jahrzehnten viel damit gebastelt, denn die Kosten sind extrem gering und die geschaffenen Gegenstände sehr ansprechend.

Wie oft bei Recycling wird die Technik vorzüglich für die Herstellung von Gebrauchsgegenständen verwendet. Wie zeigen hier eine Grundtechnik im Rahmen der Herstellung eines Tellers. Der gleiche Prozess können Sie für Schalen, Übertöpfe, Körbe u.a. verwenden.

Es ist sinnvoll, für eine Arbeit nur eine Art von Papier zu verwenden. Wenn man keinen dicken Katalog hat, kann man mehrere Ausgaben der gleichen Zeitschrift nehmen. Es besteht die Möglichkeit, auch Zeitungspapier zu verwenden. Die Verarbeitung verlangt aber etwas Übung. Es wird von Zeitungspapier abgeraten, wenn es darum geht, die Technik zu lernen. Wir haben uns für ein festeres Papier entschieden, weil wir einen stabilen Teller wollten.

Wir fangen mit den Röhrchen an: Zuerst werden die Blätter eines Versandkatalogs aufgetrennt und für eine schnellere Verarbeitung so positioniert, dass die glatte Kante auf der linken Seite liegt:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Für die Herstellung eines Röhrchen tragen wir Kleber auf die linke und auf die obere Seite des Blattes auf:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)
72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Mit Hilfe eines Schaschlikspießes oder einer Stricknadel rollt man das Papier von der unteren Kante rechts so straff wie möglich zur oberen Kante links und ohne zu vergessen, den Spieß oder die Stricknadel herauszunehmen:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Alle Röhrchen werden nach dem gleichen Verfahren hergestellt. Man kann viele Röhrchen vorbereiten und sie später nach Farben sortieren, denn viele Arbeiten müssen nicht unbedingt bemalt werden. Für unseren Teller werden wir ca. 60 bunte Röhrchen verwenden.

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Nachdem die benötigten Röhrchen fertig sind, werden sie zu einer "Schnecke" geformt. Für die nächsten Arbeitsschritte braucht man eine Arbeitsfläche, die unempfindlich gegen den flüssigen Kleber und abwischbar ist, wie z.B. eine Küchenarbeitsplatte oder ein mit Frischhaltefolie bezogenes Brett.

Für den Fall, dass die Röhrchen zu hart sind, kann es helfen, sie vor der Weiterbearbeitung mit einem Nudelholz oder mit einer Flasche flach zu drücken:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Um die "Schnecke" zu formen, nimmt man den Schaschlikspieß oder die Stricknadel wieder zur Hilfe. Es ist wichtig, die Röhrchen so straff wie möglich einzurollen:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Wenn ein Papierröhrchen zu Ende eingerollt ist, wird es mit einem anderen verbunden und zwar so, indem man ein Röhrchen in das andere hineinsteckt. Damit die Verbindung hält, gibt man etwas Kleber an die Verbindung:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Sobald die "Schnecke" zu groß ist, um mit der Hald gehalten zu werden, wird sie an mehreren Stellen mit Wäscheklammern fixiert:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Wenn die "Schnecke" schon recht groß ist, ist es sinnvoll, mehrere Röhrchen mit etwas Kleber ineinander zu stecken, zu warten bis sie antrocknen und sie erst dann straff einzurollen und zu fixieren:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Wenn die "Schnecke" den gewünschten Durchmesser hat, wird sie mit dem leicht verdünnten flüssigen Kleber (1:1) benetzt:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Damit die Benetzung mit dem flüssigen Kleber gleichmäßig wird, zieht man einen Handschuh an und verteilt den Kleber mit der Hand gründlich auf der "Schnecke" :

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Anschließend wird die "Schnecke" zur Form eines Tellers geformt. Hier muss man langsam und vorsichtig arbeiten, damit sich die "Schnecke" gleichmäßig wölbt. Die Seite der Schnecke, die mit dem Kleber benetzt wurde, wird zur äußeren Seite des Tellers. Das Ende der "Schnecke" muss bis zur vollständigen Trocknung mit einer Wäscheklammer fixiert bleiben:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Nachdem die gewünschte Form steht, wird der verdünnte flüssige Kleber auf die Innenseite des Tellers aufgetragen:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Nun muss der Teller gründlich an der Luft trocknen. Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit kann die Trocknung einige Tage dauern. Wählen Sie einen warmen Platz mit viel Sonne oder Heizungswärme:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Nachdem der Teller trocken ist, wird er beidseitig mit Acrylfarbe bemalt. Da wir uns für einen weißen Teller entschieden haben, werden wir die Farbe auf beiden Seiten zweimal auftragen müssen, um alle Schatten abzudecken. Zwischen den Farbschichten lassen wir eine lange Trocknungszeit:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Solange die Untergrundfarbe trocknet, wird das Motiv für die Bemalung festgelegt. Wir haben uns für ein einfaches Motiv entschieden, das genau durch seine Einfachheit punktet. Aber wie immer empfehlen wir, unser Motiv nicht zu kopieren, sondern ein eigenes zu zeichnen! Es ist leichter, als man denkt!

Zuerst findet man heraus, wie groß das Motiv sein soll. Am besten wird auf der Rückseite des Tellers gemessen. In unserem Fall soll das Motiv ca 7,5 cm hoch und breit sein:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Man fängt mit einer einfachen Zeichnung an...

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)



...und versucht, sie Schritt für Schritt zu verbessern. Ein Tipp: Nehmen Sie die Figur aus der Symmetrie heraus. Symmetrische Figuren wirken schnell steif und uninteressant!

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Ein zweiter Verbesserungsversuch bringt weitere Fortschritte:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Unser Motiv sah nach einigen Bearbeitungen so aus:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Nun muss das Motiv auf den Teller übertragen werden. Dafür benutzen wir die alte Methode, die Rückseite des Motivs mit Bleistift zu auszumalen, das Blatt zu drehen und das Motiv dann mit Hilfe eines Kugelschreibers nachzuzeichnen und dadurch auf dem Teller abzudrucken. Für eine solche Arbeit wäre Kohlepapier die falsche Wahl, denn es könnte leicht den ganzen Teller verfärben!

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Aufgrund der Tatsache, dass unser Teller keine glatte Oberfläche hat, ist die Übertragung der Zeichung nicht ganz deutlich. Um die Bemalung zu erleichtern, ziehen wir die Konturen der Figur mit einem Buntstift in der Farbe Rot nach:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Nun wird das Motiv mit Acrylmalfarbe bemalt:


72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Damit der Teller widerstandsfähriger wird, kann man ihn nach der Trocknung der Farbe beidseitig mit Klarlack besprühen:

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Unser Weihnachtsteller ist fertig!

72engel.blogspot.de (Weihnachtsteller)


Wenn Ihnen unsere Anleitung gefallen hat, abonnieren und empfehlen Sie unseren Blog weiter! Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch! Wir haben noch viele Bestelideen, die Sie begeistern werden!